SiGeKo

Sicherheit und Gesundheitsschutz auf Baustellen

Gefahren auf Baustellen ergeben sich insbesondere daraus, dass Arbeiten auf der Baustelle von Beschäftigten
verschiedener Arbeitgeber gleichzeitig oder nacheinander ausgeführt werden, was die Abstimmung der Arbeitgeber
für die zu treffenden Schutzmaßnahmen erheblich erschwert.

Der Sicherheits- und Gesundheitsschutzkoordinator (SiGeKo) wird vom Bauherrn für Baustellen bestellt, sofern Beschäftigte mehrerer Unternehmer auf der Baustelle tätig werden. Der SiGe-Koordinator übernimmt nach § 3 der BaustellV (Verordnung über Sicherheit
und Gesundheitsschutz auf Baustellen) Aufgaben während der Planung und Ausführung von Bauvorhaben. Er hat die erforderlichen
Maßnahmen der Arbeitssicherheit und des Gesundheitsschutzes festzulegen, zu koordinieren und ihre Einhaltung zu überprüfen.
Der Bauherr wird durch die Bestellung eines geeigneten Koordinators nicht von seiner Verantwortung entbunden, seine Verpflichtungen
nach BaustellV zu erfüllen (§ 3 Abs. 1a BaustellV).

Call Now Button