Baugebiet „Am Lindenberg“, Gemeinde Lohfelden

Das gesamte Baugebiet umfasst eine Fläche von ca. 27 ha.
Verkehrstechnisch angebunden ist das Gebiet über Straßen bzw. Geh- und Radweg
im Süden an die Kreisstraße K10, im Norden über den „Triftweg“ an die „Lindenkopfstraße“
und im Süd – Westen über den „Triftweg“, der Straße „An der Linde“, der „Lindenbergstraße“
und über einen neu zu gestaltenden Geh- und Radweg an die vorhandene Wohnbebauung.
Bedingt durch die hohe zusätzliche Verkehrsbelastung durch das neue Baugebiet war
die Ausbildung eines den Richtlinien entsprechenden Knotenpunktes zur Anbindung
des Baugebietes (Haupterschließungsstraße) an die Kreisstraße K10 (Eschweger Straße) notwendig.

Als Knotenpunktform wurde ein kleiner Kreisverkehrsplatz gewählt. Der Kreisverkehrsplatz hat
einen Außendurchmesser von 35,0 m und eine Kreisfahrbahnbreite von 7,00 m (bituminöse Fahrbahn 6,50 m
und gepflasterter Innenring 0,50 m). Der als Grünfläche gestaltete Innenkreis hat einen Durchmesser von 21,0 m.
Die Planung dieses Kreisverkehres erfolgte gemäß dem „Merkblatt für die Anlage von kleinen Kreisverkehrsplätzen“
und in Abstimmung mit dem zuständigen Amt für Straßen- und Verkehrswesen.


Baugebietserschließung
Gesamtfläche: ca 27 ha 

Bauzeit: 2002 – 2014
Bauvolumen: ca. 3,6 Mio € netto


  • Gesamterschließung Neubaugebiet in 4 Bauabschnitten
  • Erschließung für ca. 230 Bauplätze, aufgegliedert in 4 Quartiere
  • ca. 23.500 m² Straßenausbaufläche verkehrsberuhigter Bereich
    einschl. Gestaltung diverser Quartiersplätze
  • ca. 14.000 m² Straßenausbaufläche: Haupterschließungsstraßen
    mit barrierefreien Bushaltestellen und Platzgestaltung
  • Neubau eines Kreisverkehres zur Anbindung a. d. übergeordnete Netz DA 35 m, DI 21 m


Call Now Button