Gemeinde Morschen, OT Altmorschen Elzestraße

Mischfläche im historischen Ortskern. Bei dem „Mischungsprinzip“ soll durch besondere Gestaltung
ein niedriges Fahrzeugtempo erreicht werden, was wiederum die gemeinschaftliche Nutzung
der gleichen Flächen durch Fahrzeug- und Fußverkehre ermöglichen soll (RASt, 6.1.1).
Eine offenere Gestaltung des Straßenraums (Verzicht auf Hochborde, Reduzierung der Differenzierung
zwischen Seitenraum und Fahrbahn, weitgehender Verzicht auf Markierungen und Beschilderung und
Freihalten der Sichtbeziehungen zwischen Fuß- und Kfz-Verkehr) führt dazu, dass Kraftfahrzeugführer
verstärkt Rücksicht gegenüber schwächeren Verkehrsteilnehmern üben.

Ausbau der Verkehrsanlagen
Ausbaufläche: ca. 1600 m²
Bauzeit: 04/2013 – 08/2013
Bauvolumen: 200.000,- € netto

  • verkehrsberuhigter Ausbau
  • Fahrbahn und Randbereiche komplett gepflastert


Call Now Button